Ludwig Weber

Biography

Ludwig Weber was among the great basses of the twentieth century. His voluminous and beautiful voice, at once dark and imposing, was flexible enough to make him a superb Osmin, while its soaring top allowed him to fashion climaxes that were shattering in their impact. His soft singing, based on an unfailing legato, added a dimension to his art beyond that of many other singers, regardless of vocal register. He was a protean artist, menacing in Read more roles of villainous intent, while flooding the stage with an incomparable humanity in parts needing spiritual depth. During the post-WWII reopening season of the Bayreuth Festival, for example, he was both a warmly compassionate Gurnemanz in Parsifal and the very embodiment of implacable evil as Hagen in Götterdämmerung (both captured on recording).

Weber originally considered a career as a painter, but his splendid voice caused him to rethink that direction and concentrate on a career in music instead. In 1919, he began studies with Alfred Boruttau in Vienna and the following year he made his debut at the Vienna Volksoper as Fiorello in Rossini's Barbiere di Siviglia. In the 1920s, he sang at both Düsseldorf and Cologne before being engaged for the Munich Wagner Festival in 1931. His impressive voice and authoritative interpretations led to his engagement as a member of the Bayerische Staatsoper in 1933 and Weber spent nearly two decades in Munich singing many of the largest roles in the bass repertory. He sang the role of Holsteiner, Commandant of the Enemy Army in the 1938 premiere of Strauss' Friedenstag at Munich. From 1945 until his retirement, Weber was a member of the Vienna Staatsoper.

Beginning in 1936, Weber established an association with opera in London. His Pogner in the opening night Meistersinger (April 27) was found somewhat severe, but his noble voice and superb acting were found highly commendable. Two nights later, Weber's Gurnemanz drew from critic Ernest Newman the opinion that his performance was unsurpassable. In other Wagner operas, Weber was complimented for his powerful Hunding and for his "superbly Mephistophelean Hagen." The following year, Weber returned to add Daland and to repeat his King Marke in Tristan, singled out for its originality and depth. For the 1938 London season, Weber added his richly detailed Rocco in Fidelio and his slyly acted Osmin in Die Entführung aus dem Serail, singing the role with "consummate ease."

The Second World War made Weber unavailable to London for the duration, but he made a welcome return in 1947 with the Vienna Staatsoper, singing the Commendatore in Don Giovanni and Rocco. When he rejoined the London company (now the Royal Opera House) for the 1949 - 1950 season, it was to dominate the Ring with his superlative singing and acting.

During his years in Munich and Vienna, Weber's Baron Ochs in Rosenkavalier ripened to a level second only to Richard Mayr's and his Boris was legendary. At the Salzburg Festival in 1947, he was part of a star-studded cast in the premiere of Gottfried von Einem's Dantons Tod. It was at Bayreuth, however, that Weber found artistic immortality, blending his eminence and experience with Wieland Wagner's vision to create unsurpassed realizations of Wagner's bass roles.

While Weber's top and bottom registers remained virtually unimpaired until his retirement, increasing unsteadiness and wayward intonation plagued his middle voice. These old-age failings, however, cannot detract from Weber's reputation as an artist of the highest ranking. Read less

There are 66 Ludwig Weber recordings available.

Select a specific Composer or Label or browse recordings by Formats & Featured below

or

Biography

Ludwig Weber was among the great basses of the twentieth century. His voluminous and beautiful voice, at once dark and imposing, was flexible enough to make him a superb Osmin, while its soaring top allowed him to fashion climaxes that were shattering in their impact. His soft singing, based on an unfailing legato, added a dimension to his art beyond that of many other singers, regardless of vocal register. He was a protean artist, menacing in Read more
WORKS ALBUMS
TITLE/COMPOSER
LABEL
"Wo ist Salome?"
Es ist kalt hier
"Salome, komm, trink Wein mit mir"
"Siehe, die Zeit ist gekommen"
"Wahrhaftig, Herr, es wäre besser, ihn in unsre Hände zu geben!"
"Siehe, der Tah ist nahe"
"Eine Menge Menschen wird sich gegen sie sammeln"
"Tanz für Mich, Salome"
Salome's Dance of the Seven Veils
Ah, herrlich!...Salome, ich beschwöre dich
Still, sprich nicht zu mir!
"Salome, bedenk, was du tun willst"
"Man soll ihr geben, was sie verlangt!"
"Es ist kein Laut zu vernehmen"
"Ah! Du wolltest mich nicht deinen Mund"
"Sie ist ein Ungeheuer, deine Tochter"
"Ah! Ich habe deinen Mund geküsst, Jochanaan"
Act I: Prelude
Act I: He! Ho! (Gurnemanz)
Act I: Toren wir, auf Lindrung da zu hoffen ... (Gurnemanz)
Act I: Hier! Nimm du! - Balsam (Kundry)
Act I: Recht so! Habt Dank! (Amfortas)
Act I: "Durch Mitleid wissend, der reine Tor" (Amfortas)
Act I: He! Du da! (Dritter Knappe)
Act I: Das ist ein and'res (Gurnemanz)
Act I Part 1: Titurel, der fromme Held (Gurnemanz)
Act I: Vor allem nun: der Speer kehr' uns zuruck! (Vierter Knappe)
Act I: Weh! Weh! (Knappen, Ritter)
Act I: Wirst deiner Sundentat du inne? (Gurnernanz)
Act I: Ich hab eine Mutter ()
Act I: Nie tu ich Guttes (Kundry)
Act I: Vom Bade kehrt der Konig heim (Gurnernanz)
Act I: Zum letzten Liebesmahle (Chorus)
Act I: Mein Sohn Amfortas (Titurel)
Act I: Das Weihgefasses gottlicher Gehalt (Amfortas, Knaben, Ritter)
Act I: Enthullet den Gral! (Titurel)
Act I: Oh! Heilige Wonne (Titurel)
Act I: Selig im Glauben! (Chorus)
Act I: Was stehst du noch da? (Gurnemanz)
Act III: Prelude
Act II: Die Zeit ist da (Klingsor)
Act II: Ach! Ach! Tiefe Nacht (Kundry)
Act II: Furchtbare Not! (Klingsor)
Act II: Seine Wunde tragt jeder nach heim! (Klingsor)
Act II: Hier! - Hier war das Tosen (Zaubermadchen)
Act II: Ich schonen Kinder (, Blumenmadchen)
Act II: Komm'! Komm'! Holder Knabe! (Zaubermadchen)
Act II: Wie duftet ihr hold! ()
Act II: ! Weile! (Kundry)
Act II: Dies alles... hab' ich nun getraumt? ()
Act II: Ich sah ihn (Kundry)
Act I: Wehe, wehe mir der Qual ()
Act II: Amfortas! Die Wunde! Die Wunde! (, Kundry)
Act II: Gelobter Held! Entflieh dem Wahn! (Kundry, )
Act II: Nun such' ich ihn von Welt zu Welt (Kundry)
Act II: Auf Ewigkeit wärst du verdammt (, Kundry)
Act II: Vergeh, unseliges Weib! (, Kundry, Klingsor)
Act III: Prelude
Act III: Von dort her kam das Stohnen (Gurnemanz)
Act III: Dienen! Dienen! (Kundry)
Act III: Heil dir, mein Gast! (Gurnemanz)
Act III: Heil mir, dass ich dich wieder finde! ()
Act III: O Gnade! Hochstes Heil (Gurnemanz)
Act III: Und ich, ich bin's ()
Act III: Du wuchest mir die Fusse (, Gurnemanz)
Act III: Wie dunkt mir doch die Aue heut so schon! (, Gurnemanz)
Act III: Geleiten wir im bergenden Schrein (Knights)
Act III: Ja, wehe! Weh' uber mich (Amfortas, Knights)
Act III: Nur eine Waffe taugt ()
Introduction
"Wie du warst!"
"Marie Theres'!" - "Octavian!"
"Quinquin, es ist mein Mann!"
"Selbstverständlich empfängt mich Ihro Gnaden"
"Hat Sie schon einmal mit einem Kavalier"
"Nein, er agiert mir gar zu gut!"
"I komm' glei"
"Di rigori armato il seno"
"Als Morgengabe"
"Mein lieber Hippolyte"
"Da geht er hin"
"Ach! Du bist wieder da!"
Die Zeit ist...Mein schöner Schatz...Ich werde jetzt
"Ich hab' ihn nicht einmal geküßt
Introduction - "Ein ernster Tag"
"In dieser feierlichen Stunde"
"Mir ist die Ehre widerfahren"
"Ich kenn' Ihn schon recht wohl"
"Jetzt aber kommt mein Herr Zukünftiger"
Eh bien! Nun plauder Sie . . . Wir kommen über Nacht
"Wird Sie das Mannsbild da heiraten"
"Herr Baron von Lerchenau!"
"Mord! Mord! Mein Blut!"
Herr Schwiegersohn! Wie ist ihm denn?
Blamage! Mir auseinander meine Eh'
"Is gut! Is gut! Ein Schluck"
"Da lieg' ich!"
"Ohne mich, ohne mich, jeder Tag dir so bang"
Introduction and Pantomime
"Hab'n Euer Gnaden noch weitre Befehle?"
Nein, nein, nein . . . Die schöne Musi!
"Es ist ja eh all's eins"
Da und da und da und da
"Halt! Keiner rührt sich!"
"Zur Stelle! Was wird von mir gewünscht?"
"Sind desto eher im klaren"
Bin glücklich über Massen
"Laß er nur gut sein und verschwind Er"
"Leopold, wir gehn!"
"Mein Gott, es war nicht mehr als eine Farce"
"Marie Theres'!" - "Hab mir's gelobt, Ihn lieb zu haben"
"Ist ein Traum, kann nicht wirklich sein" - "Spür nur dich"
Beethoven: Symphony No.9 in D minor, Op.125 - "Choral" - 1. Allegro ma non troppo, un poco maestoso
Beethoven: Symphony No.9 in D minor, Op.125 - "Choral" - 2. Molto vivace
Beethoven: Symphony No.9 in D minor, Op.125 - "Choral" - 3. Adagio molto e cantabile
Beethoven: Symphony No.9 in D minor, Op.125 - "Choral" - 4. Presto - Allegro assai
"Wie schön ist die Prinzessin Salome heute Nacht!"
"Nach mir wird Einer kommen"
"Ich will nicht bleiben"
"Siehe, der Herr ist gekommen"
"Jauchze nicht, du Land Palästina"
"Du wirst das für mich tun"
Wo ist er...Er ist schrecklich...Wer ist dieses Weib
"Jochanaan! Ich bin verliebt in deinen Leib"
Dein Leib ist grauenvoll
Wird dir nicht bange...Laß mich deinen Mund küssen
"Wo ist Salome?"
Es ist kalt hier
"Salome, komm, trink Wein mit mir"
"Siehe, die Zeit ist gekommen"
"Wahrhaftig, Herr, es wäre besser, ihn in unsre Hände zu geben!"
"Siehe, der Tah ist nahe"
"Eine Menge Menschen wird sich gegen sie sammeln"
"Tanz für Mich, Salome"
Salome's Dance of the Seven Veils
Ah, herrlich!...Salome, ich beschwöre dich
Still, sprich nicht zu mir!
"Salome, bedenk, was du tun willst"
"Man soll ihr geben, was sie verlangt!"
"Es ist kein Laut zu vernehmen"
"Ah! Du wolltest mich nicht deinen Mund"
"Sie ist ein Ungeheuer, deine Tochter"
"Ah! Ich habe deinen Mund geküsst, Jochanaan"
I. Allegro ma non troppo, un poco maestoso
II. Molto vivace
III. Adagio molto e cantabile - Andante moderato
IV. Finale: Presto - Allegro assai
Introduction
"Wie du warst!"
"Marie Theres'!" - "Octavian!"
"Quinquin, es ist mein Mann!"
"Selbstverständlich empfängt mich Ihro Gnaden"
"Hat Sie schon einmal mit einem Kavalier"
"Nein, er agiert mir gar zu gut!"
"I komm' glei"
"Di rigori armato il seno"
"Als Morgengabe"
"Mein lieber Hippolyte"
"Da geht er hin"
"Ach! Du bist wieder da!"
Die Zeit ist...Mein schöner Schatz...Ich werde jetzt
"Ich hab' ihn nicht einmal geküßt
Introduction - "Ein ernster Tag"
"In dieser feierlichen Stunde"
"Mir ist die Ehre widerfahren"
"Ich kenn' Ihn schon recht wohl"
"Jetzt aber kommt mein Herr Zukünftiger"
Eh bien! Nun plauder Sie . . . Wir kommen über Nacht
"Wird Sie das Mannsbild da heiraten"
"Herr Baron von Lerchenau!"
"Mord! Mord! Mein Blut!"
Herr Schwiegersohn! Wie ist ihm denn?
Blamage! Mir auseinander meine Eh'
"Is gut! Is gut! Ein Schluck"
"Da lieg' ich!"
"Ohne mich, ohne mich, jeder Tag dir so bang"
Introduction and Pantomime
"Hab'n Euer Gnaden noch weitre Befehle?"
Nein, nein, nein . . . Die schöne Musi!
"Es ist ja eh all's eins"
Da und da und da und da
"Halt! Keiner rührt sich!"
"Zur Stelle! Was wird von mir gewünscht?"
"Sind desto eher im klaren"
Bin glücklich über Massen
"Laß er nur gut sein und verschwind Er"
"Leopold, wir gehn!"
"Mein Gott, es war nicht mehr als eine Farce"
"Marie Theres'!" - "Hab mir's gelobt, Ihn lieb zu haben"
"Ist ein Traum, kann nicht wirklich sein" - "Spür nur dich"
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Overture
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Zu Hilfe! Zu Hilfe! (Tamino/Damen)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Der Vogelfänger bin ich ja (Papageno)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Dies Bildnis ist bezaubernd schön (Tamino)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: O Zittre nicht, mein lieber Sohn! (Königin)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Hm! hm! hm! hm! (Papageno/Tamino/Damen)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Du feines Täubchen nur herein! (Monostatos/Pamina/Papageno)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Bei Männern, welche Liebe fühlen (Pamina/Papageno)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Zum Ziele führt dich diese Bahn (Knaben/Tamino)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Zurück!...Zurück? (Stimme/Tamino/Sprecher)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: O ew'ge Nacht (Tamino/Chor)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Wie stark ist nicht dein Zauberton! (Tamino)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Schnelle Füße, rascher Mut (Pamina/Papageno/Monostatos)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Wer viel wagt, gewinnt oft viel!...Das klinget so herrlich...(Pagageno/Monostatos/Die Sklaven)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Könnte jeder brave Mann (Pamina/Papageno)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Es lebe Sarasto (Chor/Papageno/Pamina)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Herr! Ich bin zwar Verbrecherin! (Pamina/Sarastro)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Nun, stolzer Jüngling, nur hierher! (Monostatos/Pamina/Tamino/Chor/Sarastro)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act I: Führt diese beiden Fremdlinge (Sarastro/Chor)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: March of the Priests
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: O Isis und Osiris (Sarastro/Chor)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: Bewahret euch vor Weibertücken (Zwei Priester)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: Wie? wie? wie? (Damen/Papageno/Tamino/Chor)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: Alles Fühlt der Liebe Freuden (Monostatos)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen (Königin)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: In diesen heil'gen Hallen (Sarastro)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: Seid uns zum zweiten mal willkommen (Knaben)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: Ach, ich fühl's (Pamina)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: O Isis und Osiris! (Chor)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: Soll ich dich, Teurer! (Pamina/Sarastro/Tamino)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: Ein Mädchen oder Weibchen (Papageno)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: Bald prangt, den Morgen zu verkünden (Knaben/Pamina)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: Der, welcher wandelt diese Straße voll Beschwerden (Zwei Geharnischten/Tamino/Pamina)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: Tamino mein! O welch ein Glück! (Zwei Geharnischten/Tamino/Pamina)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: Triumph! Triumph! du edles Paar! (Chor)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: Papagena! (Papageno/Knaben)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: Pa-pa-gena! Pa-pa-geno! (Papageno/Papagena)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: Nur stille... (Chor/Monostatos/Königin/Damen)
Die Zauberflöte (1999 - Remaster), Act II: Die Strahlen der Sonne (Sarastro/Chor)
Wagner: Tristan und Isolde: Prelude
Wagner: Tristan und Isolde: Westwarts schweift der Blick
Wagner: Tristan und Isolde: Frisch weht der Wind der Heimat zu
Wagner: Tristan und Isolde: Wie lachend sie mir Lieder singen
Wagner: Tristan und Isolde: Auf! Auf! Ihr Frauen!
Wagner: Tristan und Isolde: Begehrt, Herrin, was ihr wunscht
Wagner: Tristan und Isolde: War Morold dir so wert un wieder nimm das Schwer
Wagner: Tristan und Isolde: Prelude
Wagner: Tristan und Isolde: Horst du sie noch?
Wagner: Tristan und Isolde: Isolde! Geliebte!
Wagner: Tristan und Isolde: O sink hernieder, Nacht der Liebe
Wagner: Tristan und Isolde: Doch unsre Liebe, heisst sie nicht Tristan
Wagner: Tristan und Isolde: Rette dich, Tristan!
Wagner: Tristan und Isolde: Tatest du's wirklich?
Wagner: Tristan und Isolde: Preludio
Wagner: Tristan und Isolde: Kurwenal! He! Sag' Kurwenal!
Wagner: Tristan und Isolde: Wo ich erwacht, weilt' ich nicht
Wagner: Tristan und Isolde: Noch losch das Licht nicht
Wagner: Tristan und Isolde: Ich bin's ich bin's
Wagner: Tristan und Isolde: Kurwenal! Hor! Ein zweites Schiff
Wagner: Tristan und Isolde: Mild und leise wie er lachelt


YOU MUST BE A SUBSCRIBER TO LISTEN TO ARKIVMUSIC STREAMING.
TRY IT NOW FOR FREE!
Sign up now for two weeks of free access to the world's best classical music collection. Keep listening for only $19.95/month - thousands of classical albums for the price of one! Learn more about ArkivMusic Streaming
Already a subscriber? Sign In