Georg Paskuda

There are 20 Georg Paskuda recordings available.

Select a specific Composer or Label or browse recordings by Formats & Featured below

or

WORKS ALBUMS
TITLE/COMPOSER
LABEL
Broadcast announcement
Ouverture
Act I Scene 1: Hojohe! Hallojo! Hojoha! Ho! (Chorus)
Act I: Kein Zweifel! Sieben Meilen fort (Daland)
Act I: Mit Gewitter und Sturm aus fernem Meer (Steuermann)
Act I Scene 2: Aria: Die Frist ist um (Hollander)
Act I Scene 2: Dich frage ich, gepriesner Engel Gottes (Hollander)
Act I Scene 3: He! Holla! Steuermann! (Daland)
Act I Scene 3: Durch Sturm und bosen Wind verschlagen (Hollander)
Act I Scene 3: Wie? Hort' ich recht? Meine Tochter sein Weib? (Daland)
Act I: Wenn aus der Qualen Schreckgewalten (Hollander)
Act I Scene 3: Mit Gewitter und Sturm (Chorus)
Act II Scene 4: Summ und brumm, du gutes Radchen (Chorus)
Act II Scene 4: Du boses Kind, wenn du nicht spinnst (Mary)
Act II Scene 4: Johohoe! Traft ihr das Schiff im Meere an (Senta)
Act II Scene 4: Senta! Senta! Willst du mich verderben? (Erik)
Act II Scene 2: Mein Herz, voll Treue bis zum Sterben (Erik)
Act II: Dein Vater, ach, nach Schatzen geizt er nur (Erik)
Act II Scene 5: Auf hohem Felsen lag ich traumend (Erik)
Act II: Ach, konntest du, bleicher Seemann sie finden (Senta)
Act II Scene 6: Mogst du, mein Kind, den fremden Mann willkommen heissen (Daland)
Act II Scene 6: Wie aus der Ferne langst vergang'ner Zeiten (Hollander)
Act II Scene 6: Wirst du des Vaters Wahl nicht schelten? (Hollander)
Act II: Wohl kenn' ich Weibes heil'ge Pflichten (Senta)
Act II Scene 6: Verzeiht! Mein Volk halt draussen sich nicht mehr (Daland)
Act III Scene 7: Steuermann, lass die Wacht! (Chorus)
Act III: Wahrhaftig, ja! Sie scheinen tot (Chorus)
Act III: Johohoe! Johohoe! (Chorus)
Act III Scene 8: Was musst' ich horen (Erik)
Act III Scene 8: Cavatina: Willst jenes Tags du nicht dich mehr entsinnen (Erik)
Act III: Finale: Verloren! Ach, verloren! Ewig verlor'nes Heil! (Hollander)
Act III Scene 8: Erfahre das Geschick, vor dem ich dich bewahr'! (Hollander)
Act III Scene 8: Du kennst mich nicht, du ahnst nicht, wer ich bin! (Hollander)
Die Karten fallen besser als das letzte Mal
Sie wollen alle Geld!
Matteo!
Ich danke, Fräulein
Er ist der Richtige nicht für mich!
Aber der Richtige, wenn's einen gibt für mich
Das ist der Schlitten vom Elemer
So triumphierend treten Sie herein?
Laßt uns allein, meine Kinder
Mandryka!
Herr Graf, Sie haben Ihrem werten Brief
Der Onkel ist dahin
Das ist der Fall von andrer Art
Hab' ich geträumt?
Papa! Er ist schon fort
Mein Elemer! - das hat so einen sonderbaren Klang
Das ist ein Engel
Sie sehn nicht aus wie jemand
Ich habe eine Frau gehabt
Sie wolln mich heiraten, sagt mein Vater
Und du wirst mein Gebieter sein
Die Wiener Herrn verstehn sich auf die Astronomie
Sind Sie allein?
Und jetzt sag ich Adieu
O Arabella, gibt es was Schöneres
Ein Feigling bin ich
Lautlos kommt sie zu dir
Und wenn hier viele Arabella heissen
Herr von Mandryka, wo ist meine Tochter?
Die Herren und Damen sind einstweilen meine Gäste!
Über seine Felder
Sie hier? So muss ich fragen, Arabella
Welch ein erregtes Tête-à-tête
Papa, so schau mir ins Gesicht!
Ich gratuliere Ihnen, Herr Leutnant
Papa, Mama!
Sehr gut. Jetzt habe ich mein richtiges Vis-à-vis
Brautwerbung kommt!
Führ sie hinauf, Mama!
Sie gibt mir keinen Blick, sie sagt nicht gute Nacht
Das war sehr gut, Mandryka
"So wahr aus diesem Glas da keiner trinken wird nach "
Orchestral Introduction
"Mein Herr Haushofmeister!"
"Du allmächtiger Gott!"
Hast ein Stückerl Notenpapier?
Ist schon geschehn. Wir sind bereit
Nein, Herr, so kommt es nicht
"Ein Augenblick ist wenig"
"Sein wir wieder gut" - "Musik ist eine heilige Kunst"
Overture
"Schläft sie?"
Wo war ich? Tot?
Ein Schönes war: hiess Theseus - Ariadne
"Lieben, Hassen, Hoffen, Zagen"
"Es gibt ein Reich"
"Die Dame gibt mit trüben Sinn" - "Wie sie sich schwingen"
"Großmächtige Prinzessin"
"Hübsch gepredigt! Aber tauben Ohren!" - "Eine Stör- rische zu trösten"
"Ein schönes Wunder!"
"Circe, kannst du mich hören?"
Theseus! Nein, nein!
Das waren Zauberworte!
"Gibt es kein Hinüber?"
Overture
"Hojoje! Hojoje! Hallojo! Ho!"
"Kein Zweifel! Sieben Meilen fort!"
"Mit Gewitter und Sturm aus fernem Meer"
"Die Frist ist um"
"Dich frage ich, gepries'ner Engel Gottes"
"Nur eine Hoffnung soll mir bleiben"
"He! Holla! Steuermann"
"Durch Sturm und bösen Wind verschlagen"
"Wie? Hör' ich recht? Meine Tochter sein Weib?"
"Wenn aus der Qualen Schreckgewalten"
"Südwind! Südwind!"
"Mit Gewitter und Sturm aus fernem Meer"
"Summ und Brumm, du gutes Rädchen"
"Da seht ihr's!"
"Johohoe! Traft ihr das Schiff im Meere an"
"Ach, wo weilt sie"
"Vom Felsen sah ein Schiff ich nahn"
"Bleib, Senta! Bleib nur einen Augenblick!"
"Mein Herz, voll treue bis zum Sterben"
"Auf hohem Felsen lag ich träumend"
"Mein Kind, du siehst mich auf der Schwelle"
"Mögst du, mein Kind, den fremden Mann willkommen heißen"
"Wie aus der Ferne längst vergang'ner Zeiten"
"Wirst du des Vaters Wahl nicht schelten?"
"Verzeiht! Mein Volk hält draußen sich nicht mehr"
"Steuermann, laß die Wacht!"
"Mein! Seht doch an!"
"Johohoe! Johohoe! Hoe! Hoe!"
"Was mußt ich hören"
"Willst jenen Tag du nicht dich mehr entsinnen" (Kavatine)
Verloren! Ach, verloren!
"Erfahre das Geschick" - "Du kennst mich nicht, du ahnst nicht wer ich bin!"
Overture - Act I: "Naht euch dem Strande" (Venusberg Music)
"Geliebter, sag, wo weilt dein Sinn?"
"Dir töne Lob! Die Wunder sei'n gepriesen"
"Geliebter, komm! Sieh dort die Grotte!"
"Stets soll nur dir mein Lied ertönen!"
"Zieh hin, Wahnsinniger, zieh hin!"
"Frau Holda kam aus dem Berg hervor"
"Zu dir wall ich, mein Jesus Christ"
"Wer ist der dort in brünstigem Gebete?"
"Als du in kühnem Sange uns bestrittest"
"Dich, teure Halle, grüß ich wieder"
"Dort ist sie; nahe dich ihr ungestört!" - "Der Sänger klugen Weisen lauscht' ich sonst"
"Den Gott der Liebe sollst du preisen"
"Dich treff ich hier, in dieser Halle"
"Freudig begrüßen wir die edle Halle"
"Gar viel und schön"
"Blick ich umher in diesem edlen Kreise"
"Auch ich darf mich so glücklich nennen" - "Den Bronnen, den uns Wolfram nannte"
"O Walther, der du also sangest" - "Heraus zum Kampfe mit uns allen!" - "O Himmel, laß dich jetzt erflehen"
"Dir, Göttin der Liebe, soll mein Lied ertönen!"
"Was hör ich?"
"Der Unglücksel'ge, den gefangen"
"Weh! Weh, mir Unglücksel'gem!"
"Ein furchtbares Verbrechen ward begangen"
"Versammelt sind aus meinen Landen"
Introduction
"Wohl wußt' ich hier sie im Gebet zu finden"
"Beglückt darf nun dich, o Heimat, ich schauen" - "Dies ist ihr Sang"
"Allmächt'ge Jungfrau, hör mein Flehen!"
"Wie Todesahnung Dämmrung deckt die Lande"
"O du, mein holder Abendstern"
"Ich hörte Harfenschlag"
"Inbrunst im Herzen"
"Nach Rom gelangt' ich so"
"Da sank ich in Vernichtung dumpf darnieder" - "Halt ein! Unsel'ger"
"Willkommen, ungetreuer Mann" - "Der Seele Heil, die nun entflohn"
"Heil ! Heil! Der Gnade Wunder Heil!"
Die Karten fallen besser als das letzte Mal
Sie wollen alle Geld!
Matteo!
Ich danke, Fräulein
Er ist der Richtige nicht für mich!
Aber der Richtige, wenn's einen gibt für mich
Das ist der Schlitten vom Elemer
So triumphierend treten Sie herein?
Laßt uns allein, meine Kinder
Mandryka!
Herr Graf, Sie haben Ihrem werten Brief
Der Onkel ist dahin
Das ist der Fall von andrer Art
Hab' ich geträumt?
Papa! Er ist schon fort
Mein Elemer! - das hat so einen sonderbaren Klang
Das ist ein Engel
Sie sehn nicht aus wie jemand
Ich habe eine Frau gehabt
Sie wolln mich heiraten, sagt mein Vater
Und du wirst mein Gebieter sein
Die Wiener Herrn verstehn sich auf die Astronomie
Sind Sie allein?
Und jetzt sag ich Adieu
O Arabella, gibt es was Schöneres
Ein Feigling bin ich
Lautlos kommt sie zu dir
Und wenn hier viele Arabella heissen
Herr von Mandryka, wo ist meine Tochter?
Die Herren und Damen sind einstweilen meine Gäste!
Über seine Felder
Sie hier? So muss ich fragen, Arabella
Welch ein erregtes Tête-à-tête
Papa, so schau mir ins Gesicht!
Ich gratuliere Ihnen, Herr Leutnant
Papa, Mama!
Sehr gut. Jetzt habe ich mein richtiges Vis-à-vis
Brautwerbung kommt!
Führ sie hinauf, Mama!
Sie gibt mir keinen Blick, sie sagt nicht gute Nacht
Das war sehr gut, Mandryka
"So wahr aus diesem Glas da keiner trinken wird nach "
Overture
"Jetzt, Schätzchen, jetzt sind wir allein"
Jacquino, Jacquino
"O wär ich schon mit dir vereint"
Guten Tag, Marzelline. Ist Fidelio noch nicht zurück
"Mir ist so wunderbar"
Fidelio, wenn ich auch nicht weiss
"Hat man nicht auch Gold beineben"
"Ihr könnt das leicht sagen, Meister Rocco"
"Gut Söhnchen, gut"
Marsch
Ist etwas Neues vorgefallen?
"Ha! Welch ein Augenblick!"
Ich darf keinen Augenblick säumen
"Jetzt, Alter, jetzt hat es Eile!"
"Abscheulicher! Wo eilst du hin?"
Meister Rocco, ich ersuchte euch schon einige Male
"O welche Lust, in freier Luft den Atem leicht zu heben!"
"Nun sprecht, wie ging's?"
Ach! Vater, Vater, eilt!
"Leb wohl, du warmes Sonnenlicht"
Introduktion - "Gott, welch' Dunkel" - In des Lebens Frühlingstagen
"Wie kalt ist es in diesem unterirdischen Gewölbe" - "Nur hurtig fort, nur frisch gegraben"
"Er erwacht"
"Euch werde Lohn in bessern Welten"
"Alles ist bereit"
Er sterbe! Doch er soll erst wissen (Pizarro, Florestan, Leonore, Rocco)
"Vater Rocco!" - Es schlägt der Rache Stunde
"Meine Leonore, was hast du" - O namenlose Freude!
Ouvertüre "Leonore III" op. 72a
"Heil sei dem Tag"
"Des besten Königs Wink und Wille"
"Wer ein holdes Weib errungen"
Wir haben euch hierher befohlen
Ich kenne deine Schüchternheit
Die entartete Schwester
Das Alter hat den Vater sehr verändert
Mein Bruder Edgar
Interlude I "Ist nicht das Alter lustig"
Sauft, freßt, reißt Witze
So geht es nun
Grasmücke
Was steht ihr da und glotzt?
Interlude II
Blast, Winde, sprengt die Backen!
Interlude III (Vocalise)
Habe ich mein Leben retten können
Overture - Act I: "Naht euch dem Strande" (Venusberg Music)
"Geliebter, sag, wo weilt dein Sinn?"
"Dir töne Lob! Die Wunder sei'n gepriesen"
"Geliebter, komm! Sieh dort die Grotte!"
"Stets soll nur dir mein Lied ertönen!"
"Zieh hin, Wahnsinniger, zieh hin!"
"Frau Holda kam aus dem Berg hervor"
"Zu dir wall ich, mein Jesus Christ"
"Wer ist der dort in brünstigem Gebete?"
"Als du in kühnem Sange uns bestrittest"
"Dich, teure Halle, grüß ich wieder"
"Dort ist sie; nahe dich ihr ungestört!" - "Der Sänger klugen Weisen lauscht' ich sonst"
"Den Gott der Liebe sollst du preisen"
"Dich treff ich hier, in dieser Halle"
"Freudig begrüßen wir die edle Halle"
"Gar viel und schön"
"Blick ich umher in diesem edlen Kreise"
"Auch ich darf mich so glücklich nennen" - "Den Bronnen, den uns Wolfram nannte"
"O Walther, der du also sangest" - "Heraus zum Kampfe mit uns allen!" - "O Himmel, laß dich jetzt erflehen"
"Dir, Göttin der Liebe, soll mein Lied ertönen!"
"Was hör ich?"
"Der Unglücksel'ge, den gefangen"
"Weh! Weh, mir Unglücksel'gem!"
"Ein furchtbares Verbrechen ward begangen"
"Versammelt sind aus meinen Landen"
Introduction
"Wohl wußt' ich hier sie im Gebet zu finden"
"Beglückt darf nun dich, o Heimat, ich schauen" - "Dies ist ihr Sang"
"Allmächt'ge Jungfrau, hör mein Flehen!"
"Wie Todesahnung Dämmrung deckt die Lande"
"O du, mein holder Abendstern"
"Ich hörte Harfenschlag"
"Inbrunst im Herzen"
"Nach Rom gelangt' ich so"
"Da sank ich in Vernichtung dumpf darnieder" - "Halt ein! Unsel'ger"
"Willkommen, ungetreuer Mann" - "Der Seele Heil, die nun entflohn"
"Heil ! Heil! Der Gnade Wunder Heil!"


YOU MUST BE A SUBSCRIBER TO LISTEN TO ARKIVMUSIC STREAMING.
TRY IT NOW FOR FREE!
Sign up now for two weeks of free access to the world's best classical music collection. Keep listening for only $19.95/month - thousands of classical albums for the price of one! Learn more about ArkivMusic Streaming
Already a subscriber? Sign In